Herbstexkursion - Reise - Lago Maggiore

Eine gut gelaunte Gruppe von 25 Personen stieg pünktlich in den Reisebus der Firma Müller und wir fuhren über die Schweiz unserem Ziel entgegen. Bei einem Zwischenstopp in Tusis wurde reichlich gefrühstückt.



Pünktlich um 10:00 Uhr in Ascona angekommen begann die Führung durch den Landwirtschaftsbetrieb "Terreni alla Maggia". Auf 150 Hektar entstehen hier diverse einzigartige Produkte.
Neben einer repräsentativen Auswahl an Weinen, Grappa, Whiskey, Likör und Grüntee werden Reis, Polenta und Teigwaren aus dem angebauten Hartweizen erzeugt. Honig aus verschiedenen Pflanzen, Olivenöl und Kräuter-Salze sind ein weiterer Produkt-Zweig, um nur einige zu nennen.

Gestärkt durch die Häppchen die bei der anschließenden Weinverkostung gereicht wurden, konnten wir nach Intra weiterfahren. Jürgen, unser Chauffeur, steuerte dabei den Bus souverän durch die schmale Straße entlang des Lago Maggiore.

In Intra angekommen, konnte jeder für ein paar Stunden bei Sonnenschein frei entscheiden wie die Zeit bis zur Überfahrt verbracht wird. Einige lockten die Geschäfte, andere spazierten und schauten sich die schöne Altstadt an, andere relaxten bei einem Cappuccino oder Bierchen.

Mit der Fähre ging es dann nach Laveno wo wir in Hafennähe untergebracht waren.
Im Restaurant "La Vela" wurden wir am Abend kulinarisch verwöhnt. Schön war, dass die Eltern von unserem Zunftbruder Davide vorbeischauten. Er kommt aus dieser Gegend und hat mitgeholfen die Reise zu organisieren.
Nach dem Frühstück am nächsten Morgen ging die kurze Fahrt zu "Santa Caterina del Sasso". Bemerkenswert, wie dieses Kloster zu der Zeit damals so an bzw. in den Felsen gebaut wurde.



Das Mittagessen fand anschließend im "Ristorante La Vecchia Fontana" statt. Auch hier wurden wir extrem kulinarisch verwöhnt.



Die Rückfahrt nach Feldkirch war dann so gesellig wie der ganze Herbstausflug. Witze wurden im Bus erzählt, Gespräche geführt, die Fahrt war nicht langweilig.

Ein gelungener Herbstausflug bei dem noch Sonne getankt werden konnte und eine entspannte und gemütliche Zeit unter Zünftlern und Freunden verbracht wurde.

Weitere Bilder

Zusätzliche Informationen