Ausflug nach Italien als Dankeschön an Engelbert.

Pünktlich um 8.30 Uhr ist Abfahrt vom Wasserturm. Davide ist unser Fahrer und Engelbert sein ruhiger Beifahrer, wir - Florian, Karl, Werner, Christian, Stefan und ich sitzen ganz bequem im hinteren Abteil. Die Fahrt ist ganz ruhig und entspannt. Nach der ersten Kaffeepause in Thusis geht es gestärkt über den San Bernardino.



Davide bleibt immer wieder an schönen Plätzen stehen, damit wir die schöne Gegend etwas geniessen können und sonst noch ein paar Kleinigkeiten erledigen können. Die Fahrt führt entlang des wunderschönen Lago Maggiore, vorbei an Mesocco, San Nazzaro, Ranzo, Caviano… an der Bucht von Maccagno con Pino e Veddasca machten wir um 12.15 Uhr ein Fotostopp.
Um 13.00 Uhr haben wir unser Ziel erreicht, wir sind in Castelveccana, bei Davide`s Eltern angekommen. Papa Giancarlo und Mama Maria France und Schwester Corinne haben uns herzlichst empfangen. Nach einem Rundgang durch den prächtigen Garten wurde uns im Pavillon ein Aperitivo von Parmigiano, Salame, Brioche, ripieni von Gorgonzola angeboten. Zu Tisch wurde uns primo eine fantastische Lasagne angeboten und secondo Vitello tonnato und als Dessert Cafe Tiramisu. Um 16.00 Uhr verabschiedeten wir uns mit einem Grappa und einen vollen Bauch.



Davide führte uns noch nach Laverno ins Caffè la Vela, bei einer Runde Bier wurde uns sogleich diverses Salzgebäck und kleine Snacks serviert, bei der zweiten Runde war schon eine Pizza für alle dabei.
Wir hatten zwar keinen Hunger, aber die Pizza war viel zu gut um sie nicht zu geniessen. Da die Sonne langsam im Lago zu versinken schien, traten wir schweren Herzens unsere Heimreise an.
Wir machten noch einen kleinen Aufenthalt an einem Kaufhaus für einen Grosseinkauf (zumindest für mich). Dank Christian hatten wir im Auto immer noch gekühlte Getränke. Durst musste keiner leiden, nur Stefan bekam plötzlich Hunger und wollte noch eine Pizza „ich gehe sicher nicht hungrig nach Hause“.
Aber wir haben Italien leider schon verlassen, da war es schwierig eine gute Pizzeria zu finden, so wurde Stefan halt hungrig um 1.00 Uhr von Davide nach Hause gefahren. Wir haben auch schon geplant, wir besuchen Christians Eltern in Finnland.Sealed

PS: Davide ein grosses Lob von uns Allen, du hast uns sicher und gut nach Hause gebracht und auch an deine Eltern ein Dankeschön für den freundlichen, grosszügigen Empfang.
Karl „Sin ma scho do”?!

Autor: Jeanette, 01.06.2019

Weitere Bilder

Zusätzliche Informationen